Redeangst und Lampenfieber

Was manchem einfach mühelos gelingen zu scheint, ist für andere wiederum ein einziger Graus – vor einer größeren Menschenmenge aufzutreten, eine Rede zu halten, zu singen oder ähnliches. Selbst erfahrene Schauspieler haben mitunter mit Lampenfieber zu kämpfen. Im Grunde hat das etwas mit mangelndem Selbstvertrauen zu tun. Doch das Unvermögen, vor einer größeren Gruppe von Menschen selbstsicher aufzutreten, ist kein Schicksal. Es ist unbewusst erlernt, wie die meisten neurotischen Ängste.

Was ist Redeangst

Die Redeangst ist eine soziale Angst. Ihr liegt eine befürchtete negative Wahrnehmung durch Dritte zugrunde. Wohl niemand möchte vor einer Versammlung von Menschen anfangen zu stottern oder gar einen Blackout bekommen. Doch führt oftmals allein diese Angst genau hierzu. Wenn das einmal so passiert ist, wird es beim nächsten Versuch ungleich schwerer, souverän aufzutreten. Wiederholt sich der blamable Ablauf erneut, scheint es fortan fast unmöglich, diese Schmach noch einmal zu riskieren.

Eine gute Vorbereitung schützt leider nicht vor der Redeangst. Selbst Menschen, die sich extrem gut vorbereitet haben und fachlich versiert sind, kennen diese Problematik.

Hilft Hypnose bei Redeangst und Lampenfieber?

Mit Hypnose lassen sich Redeangst und Lampefieber in sicherem Umfeld bearbeiten. Wie bei jeder anderen Phobie geht es in der Therapie darum, neu zu erlernen, dass besagte Situationen nicht gefährlich sind. So kann die Angstreaktion deutlich kleiner ausfallen oder ganz ausbleiben. Die Hypnosetherapie bietet hierfür einen einzigartigen Zugang zum Unterbewusstsein, dorthin wo die meisten Ängste ihren Ursprung haben.

Die Praxis Frank Bütow in Bremerhaven arbeitet mit Ängsten und Phobien nach dem bewährten Konzept des TherMedius® -Instituts.

Ablauf der Behandlung von Redeangst mit Hypnose

Der Klient erhält nach Buchung eines Behandlungstermines in der Praxis Frank Bütow einen Fragebogen zugeschickt. Neben den Standardangaben zu seiner Person, wird er dort auch zu seiner Gesundheit und seinen Lebensgewohnheiten befragt. Dieser Fragebogen wird ausgefüllt bestenfalls vorab an die Praxis zurückgesendet oder zum Termin mit in die Sprechstunde gebracht. Sollten keine Umstände vorliegen, die im Einzelfall gegen eine Hypnose sprechen, ergibt sich dann folgender Therapieablauf:

1. Termin: Vorgespräch mit Anamnese, erste Hypnoseerfahrung (Dauer insgesamt etwa 1-2 Stunden)

Folgetermine: Vorgespräch, Hypnoseanwendung, Nachgespräch (Dauer insgesamt etwa eine Stunde)

Es ist von einer durchschnittlichen Therapiedauer von 2-4 Sitzungen auszugehen.

Kosten der Behandlung von Redeangst mit Hypnose

Die Kosten für die Behandlung entnehmen Sie bitte der aktuellen Preisübersicht Hypnose unter dem Stichwort „Coaching“.

Bislang noch keine Bewertungen. Seien Sie die/der Erste!

Wenn Sie mögen, bewerten Sie gern diese Seite!