Gefühle und Psychotherapie

Viele Menschen fanden bereits den Weg in die Praxis für Hypnose und Psychotherapie Frank Bütow, weil es ihnen nicht gut ging. Dashypnose Bremerhaven Geestland leidvolle Erleben in ein konstruktives Verhältnis zum Symptom umzuwandeln, ist oft ein erster hilfreicher Schritt.

Es geht mir nicht gut – Gefühle

Die Gründe, weshalb Menschen in die Praxis für Hypnose und Psychotherapie Frank Bütow kommen sind vielfältig. Manche kommen wegen akuter Probleme. Es geht ihnen so schlecht, dass Sie einfach nur noch wollen, dass es aufhört. Andere plagen sich schon ihr halbes Leben mit etwas herum, haben schon viel probiert und sehen es als einen letzten Versuch an. Sie glauben aber eher nicht daran, dass ihnen diesmal tatsächlich geholfen werde könne. „Es geht mir nicht gut!“, ist ein Satz, der in der Praxis sehr oft ausgesprochen wird. Manchmal sind die Gründe dafür bekannt, beziehungsweise werden vermutet, manchmal gibt es aber auch nur das belastende Phänomen und niemand weiß, wieso es auftritt. Fast immer geht es um Gefühle.

Gefühle als wertvolle Botschaften

In der Praxis für Hypnose und Psychotherapie geht es also um Gefühle. Gefühle, zumeist unangenehme, bringen die Menschen dazu, die Praxis aufzusuchen. Und Gefühle sind es auch, die den Weg aus dem Dilemma heraus weisen. Gefühle sind die Instrumente, mit denen sich das Unbewusste im Menschen bemerkbar macht. SIe sind quasi die Kommunikationsebene zwischen bewussten und unbewusstem Verstand. Gefühle bestimmen das Erleben. Was viele Menschen nicht wissen: Auf Gefühle kann man Einfluss nehmen. Mit Hilfe von bildhaften Vorstellen analysieren wir gemeinsam die Bedeutung der Gefühle. Dabei geht es nicht darum, negative Gefühle sofort wegzumachen. Es geht darum, anzuerkennen, dass nichts ohne Grund geschieht. Es geht um Annahme, um Akzeptanz und auch um Wertschätzung. Unangenehme Gefühle treten nicht einfach so auf. SIe deuten auf einen Konflikt, beziehungsweise auf unerfüllte Bedürfnisse hin. Das sind sehr wertvolle Informationen, die man einfach verwerfen würde, wollte man nur, dass das unangenehme Gefühl auf der Stelle verschwindet. Natürlich ist dieser Wunsch nachvollziehbar, aber leider führt er meistens nicht ans Ziel, zumindest nicht nachhaltig. Was wirklich hilft, ist eine liebevolle Bestandsaufnahme, eine wertschätzende Begegnung mit den einzelnen inneren Instanzen.

Welche Gefühle kann man therapeutisch behandeln?

DIe Antwort auf die Frage, welche Gefühle man mit Psychotherapie oder Hypnose behandeln kann, ist sehr einfach: Alle Gefühle lassen sich beeinflussen. Manchmal wissen die Menschen auch gar nicht so genau, wie das Gefühl heißt, das ihnen das Leben schwer macht. Da gibt es manchmal auch Kombinationen von Gefühlen, einen regelrechten Gefühlsbrei. Oftmals ist es aber auch direkt klar, um welche Gefühle es geht. Die im Nachfolgenden gelisteten Gefühle und Phänomene lassen sich gut mit Psychotherapie und insbesondere mit Hypnose behandeln. DIe Menschen kommen dann in die Praxis und sagen häufig Sätze wie:

  • Es geht mir nicht gut
  • Ich leider unter Trennung.
  • Ich kann mich nicht auf eine Beziehung einlassen.
  • Ich habe keine Freude mehr in meinem Leben.
  • Ich bin ständig unzufrieden, obwohl es mir eigentlich gut geht.
  • Ich habe Angst beim Autofahren.
  • Ich habe Panikattacken.
  • Ich leide unter meiner Eifersucht.
  • Es geht mir schlecht.
  • Ich kann nicht mehr weinen.
  • Ich betrüge meinen Mann/ meine Frau, aber ich will das eigentlich nicht.
  • Ich werde immer dicker.
  • Ich bin sexsüchtig.
  • Ich bin pornosüchtig und habe Angst, meine Partnerin zu verlieren.
  • Ich komme über den Verlust nicht hinweg.
  • Ich bin so traurig und weiß nicht warum.
  • Ich möchte mehr Selbstbewusstsein haben.
  • Ich kann mich nicht entscheiden.
  • Ich will Abnehmen, aber schaffe es nie.
  • Ich will mit dem Rauchen aufhören.
  • Ich kann nicht mehr.
  • Ich bin immer so müde.
  • Ich habe keinen Antrieb mehr.
  • Ich kann mich nicht konzentrieren.
  • Ich habe ständig Probleme mit dem Stuhlgang.
  • Ich habe Angst, beim Sex zu versagen und dann geschieht es auch.
  • Ich habe ständig Schmerzen.
  • Ich habe täglich Durchfall.
  • Ich kann nicht gut schlafen.
  • Ich kann nichts essen.
  • Ich bin innerlich so unruhig.
  • Ich habe Aggressionen.
  • Ich fühle mich ständig unverstanden.
  • Ich möchte schwanger werden und es klappt nicht.
  • Ich fühle mich unwohl unter Menschen.
  • Ich habe Liebeskummer.

Angst als Ursache von Beschwerden

Wenn wir über Gefühle reden, reden wir sehr oft über Angst. Ängste lassen sich sehr gut psychotherapeutisch oder mit Hypnose behandeln. Sie zählen zu den meistbehandeltsten Gefühlen. Deshalb verwundert es nicht, dass es sehr häufig auch Ängste sind, die die Menschen in die Praxis führt. Angst kann man vor allem und jedem haben. Angstpatienten bilden die größte Gruppe unter den Hilfesuchenden in der Praxis für Hypnose und Psychotherapie Frank Bütow. Wenn der Grund für die Angst beseitigt wurde, verschwindet die Angst augenblicklich. Menschen aus der Gruppe der derer, die wegen einer Angst in die Praxis kommen beschreiben sich oft so:

  • Ich habe Panikattacken und weiß nicht warum.
  • Ich habe Angst vor dem Fliegen.
  • Ich habe Angst beim Autofahren.
  • Ich habe Angst, vor anderen zu sprechen.
  • Ich habe Prüfungsangst.
  • Ich habe Angst, jemanden oder etwas zu verlieren.
  • Ich habe Angst, krank zu werden.
  • Ich habe Angst vor dem Altern.
  • Ich habe Angst, das Haus zu verlassen.
  • Ich habe starkes Lampfieber.
  • Ich habe Angst, etwas nicht zu schaffen.
  • Ich habe Angst, nicht gut genug zu sein.
  • Ich habe Angst, aus der Gruppe ausgeschlossen zu werden und tue alles daür, dass dies nicht geschieht.
  • Ich habe Angst vor dem Tod.
  • Ich habe Angst, etwas falsch zu machen.
  • Ich habe Angst, jemanden zu verletzen.
  • Ich habe Angst, eine schlechte Mutter/Vater/Oma/Opa zu sein.
  • Ich habe Angst, arm zu werden.
  • Ich habe eigentlich keine Angst, spüre aber ständig diese innere Unruhe.
  • Ich habe Angst vor der Zukunft.

Gefühle lassen sich gut behandeln

Belastende Gefühle können als einzelne Phänomene auftreten oder in Kombination. Man spricht dann von einem Symptomkomplex. Was auch immer Sie in die Praxis für Hypnose Frank Bütow führt – Gefühle lassen sich gut behandeln. Wir brauchen dazu keine bewusstseinsverändernden Medikamente. Wir brauchen keine Hilfsmitttel. Alles was wir brauchen, ist ein wenig Zeit und die Bereitschaft zur Veränderung. Dabei müssen Sie nicht einmal an Hypnose oder Psychotherapie glauben! Es genügt, wenn Sie es für möglich halten, dass Ihnen geholfen werden kann. Alles was wir dafür benötigen, bringen Sie bereits mit in die Praxis, denn da wo ein Problem ist, liegt zumeist auch die Lösung verborgen. Sie muss jetzt nur noch gefunden und aktiviert werden. Zögern Sie nicht und vereibaren Sie jetzt einen Vorgesprächstermin. Allgemeine Informationen zur Praxis finden Sie hier: Allgemeine Informationen Hypnosepraxis